Wappen des Altkreises Wittgenstein
1913 - 2024

Inhalt Heft 1 / 2024

Wolfram Martin

Der Blutweiderich Staudenpflanze des Jahres 2024:

Im Hochsommer an Wittgensteins Feuchtgebieten zuhause

Vinzenz Becher

Der lange Weg zur Ächtung der Prügelstrafe.

Anmerkungen zu einem Stich von Laasphe

Ulrich Rothenpieler

200 Jahre „Oberste (Ewerschte) in Bad Laasphe-Rückershausen

Wolfram Martin

Neue Erkenntnisse über das „Tier des Jahres 2024: Den Igel

Friedrich Opes

Langewiese entstand ab 1715

Walter Afflerbach

Neue Erkenntnisse zum Familiennamen Schneider in Krämers-Haus in Womelsdorf

Wilfried Lerchstein

Die Brauerei Bosch in Laasphe.

Ein Wittgensteiner Traditionsunternehmen seit 1705

Hans Wied

Wittgensteiner Alltagsleben im 16. und im 17. Jahrhundert unter
besonderer Berücksichtigung des Kirchspiels Feudingen (Schluss)

Wolfram Martin

Brunft der Rothirsche im Wittgensteiner Land

Hinweis:

Neuerscheinung

 

 

Einweihung des Riedesel-Gedenksteins an der Kirche in Raumland
Foto: v.l.n.r. Ines Henk, Presbyterium; Bernd Weide, Wittgensteiner Heimatverein; Renate Saßmannshausen, Presbyterium; Thomas Körner, Presbyterium; Dr. Dirk Spornhauer, Pfarrer der KG Raumland; Ingo Hackler, Presbyterium; Berit Nolting, Pfarrerin der KG Raumland; Otto Marburger, Wittgensteiner Heimatverein; Helene Sticker, Presbyterium; Carmen Jäger, Vikarin der KG Raumland; Petra Müsse, Presbyterium

Zimmermeister Mannus Riedesel

Die Ev. Kirchengemeinde Raumland hat in Zusammenarbeit mit dem Wittgensteiner Heimatverein einen Gedenkstein zu Ehren des Zimmermeisters M. Riedesel aufgestellt. Mitglieder des Presbyteriums der Kirchengemeinde Raumland und die beiden Vorsitzenden des Wittg. Heimatvereins trafen sich im April zur Einweihung des Gedenksteins.
Mannus Riedesel Denkmal in Raumland
Gedenkstein in Raumland
Mannus Riedesel

Mannus Riedesel (1662-1726) ein bedeutender Wittgensteiner Baumeister.
Im April 2024 wurde ihm ein Gedenkstein an der jahrhundertealten Kirche in Raumland gewidmet, in der er getauft und beigesetzt wurde.

Gedenkstein-Inschrift
Mannus Riedesel – Vita
Mannus Riedesel – Typische Darstellungen
Mannus Riedesel – Einige wichtige Bauten
vernetzter Vorstand
Vorstandsmitglied gesucht

Wir sind dringend auf der Suche nach einer Kassenwartin, einem Kassenwart, da nach langjähriger und verdienstvoller Arbeit unser Kassenwart Ekkehard Feuring sein Amt niederlegen möchte. Der Wittg. Heimatverein ist auf einen funktionsfähigen Vorstand angewiesen, damit er weiterhin seine Arbeit verrichten kann. Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, sich aktiv einzubringen, schreiben Sie den 1. Vorsitzenden Herrn Otto Marburger an – wir freuen uns!
Eine schreibende Hand
Wir – der Wittg. Heimatverein – suchen Texte von Autor(inn)en, die gerne in „Wittgenstein. Blätter des Wittgensteiner Heimatvereins e.V.” veröffentlichen möchten.
Schicken Sie unverbindlich Ihre Texte an whv-schriftleitung@wichtig.ms
Bitte beachten Sie die Hinweise und Richtlinien zur Erstellung von Manuskripten.
Einladung zum „Platt-Sprechen”

Donnerstag von 17:00 bis 18:30 Uhr im Rumilingene-Haus in Raumland.
25. April 2024
Leitung: Bernd Stremmel
Auch Personen – die nicht die Wittgensteiner Mundart sprechen – sind herzlich eingeladen.

Blumenstrauß zum Jubiläum
Kleine Festschriften

Ein besonderes und derzeit noch lückenhaftes Sammlungsgebiet in unserer Region sind Festschriften, die von Vereinen und Feuerwehren zu besonderen Anlässen und Jubiläen im Laufe der Zeit veröffentlicht wurden. Auf einige dieser Festschriften finden sich Verweise in der „Bibliografie Wittgenstein” – jedoch oft mit unvollständigen Angaben zu Verfassern, Umfang, Seitenzahlen, Erscheinungsort und Jahr.
Überhaupt dürfte eine Vielzahl von Festschriften in der Bibliografie fehlen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns bei der Vervollständigung dieser Informationen helfen könnten, denn auch die „kleinen Festschriften” beschreiben ein Stück Regionalgeschichte und sind eine wichtige Quelle für zukünftige Arbeiten.
Informationen und Festschriftexemplare für die „Bibliografie Wittgenstein” bitte an:

Heinrich Imhof, Erlenwiese 2, 57319 Bad Berleburg-Weidenhausen

Der Heimatforscher mit einem Mühlsteinfragment der Wallburg „Alte Burg Aue” um 1981 (Foto: S. Radenbach)
Der Heimatforscher mit einem Mühlsteinfragment der Wallburg „Alte Burg Aue” um 1981 (Foto: S. Radenbach)

50 Jahre im Dienst der Archäologie

Hans-Günter Radenbach aus Bad Berleburg, ein langjähriger, ehrenamtlicher Mitarbeiter der südwestfälischen Archäologie.
Die Bedeutung ehrenamtlicher Akteure für die Landesarchäologie ist enorm: Sie entdecken, melden oder bewahren kulturelles Erbe. Unter ihnen finden sich Einzelpersönlichkeiten ... | mehr


Flurschilder und Flurnamen in Schameder
Werken und Wirken Wolfgang Kreutters in Bad Berleburg

Als Bildhauer schuf er Kunst im öffentlichen Raum Bad Berleburgs, welche das Gesicht der Stadt bis heute nachhaltig prägt. Seit 1950 war er als Bildhauer im Raum Bad Berleburg und ganz Nordrhein-Westfalen tätig. In seinen Werken arbeitete er vorrangig mit den Materialien Stein, Holz, Bronze und Glas. | mehr ...
Flurnamenschilder in Schameder

2021 wurden in Schameder die ersten Flurnamenschilder von einigen Mitgliedern des Heimatvereins und geschichtlich interessierten Bürgern aufgestellt. Eine interaktive Karte mit den Standorten der Flurschilder finden Sie auf der Internetseite des Heimat- und Verkehrsvereins Schameder e. V.
Frieda Claudy – Poesie aus Wittgenstein

Gedichtsammlung und Anmerkungen zu ihrem Lebenswerk

Das Ergebnis einer zweijährigen Recherche und ein Novum zugleich: Frieda Claudy (1880-1946) hatte ihre Gedichte über einen Zeitraum von mehreren Jahrzehnten in diversen Zeitungen veröffentlicht. Der Umfang ihres Gesamtwerkes war bisher unbekannt und konnte nunmehr erstmalig in dieser Form herausgegeben werden.
Die Suche nach Gedichten von Frieda Claudy führte uns zu 182 Werken, die es wert schienen, für die Nachwelt erhalten zu werden und die wir Ihnen im Rahmen dieser Dokumentation hier vorstellen wollen.
Zusammen mit der Gedichtsammlung werden einige spannende Anmerkungen zum Leben der Dichterin vorgestellt.

Dieter Bald
Paperback
340 Seiten; ISBN-13: 9783734769238
Verlag: Books on Demand; Erscheinungsdatum: 8.5.2023

Weitere Information hier: https://www.bod.de/buchshop/frieda-claudy-poesie-aus-wittgenstein-dieter-bald-9783734769238

Wittgensteiner Heimatverein e.V.