Heft 1 / 2022

Inhaltsverzeichnis

Erika Birkelbach

Wittgensteins Wald-Wunden

Wolfram Martin

Vogel des Jahres 2022: Der Wiedehopf in Wittgenstein

Sigrid Weber-Krafft

Zur Geschichte des Hauses Stolz in Bad Laasphe

Hans Friedrich Petry

Siedlung Odeborn mit der Odebornskirche
– städtischer Friedhof – Ehrenhain

Dieter Bald

Richard Winckel – ein Leben für die Kunst

Friedrich Opes

Der Nachlass des Heinrich Benfer aus Langewiese

Peter Schneider

Das Magdalenenhochwasser von 1342

Stefan Vomhof

Wittgenstein in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts

Andreas Krüger

Ergänzung: Bibliografisches zu Wittgenstein

Schriftleitung

Hinweis auf Internationale Tagung zum Berleburger Pietismus in Gotha

Wolfram Martin

In Wittgenstein angekommen: Der Silberreiher

Zimmermann Mannus Riedesel


Über das Leben des bedeutenden Zimmermanns Hermann oder Mannus Riedesel ist wenig bekannt. 1662 wurde er in Herjes-Haus in der Melbach geboren und im Taufbuch mit dem Namen „Johann Mannus” eingetragen.  Er war zweimal verheiratet und hatte aus den beiden Ehen fünf Kinder.
1726 ist er verstorben.

Man weiß bis heute nicht, wo er sein Handwerk gelernt hat, und man weiß auch nichts über seine Gesellenwanderung. Es wird vermutet, dass er in seiner Ausbildung einiges gelernt hat, was über die Zimmermannstätigkeit hinaus geht, auch seine Schnitzereien geben bis heute Rätsel auf. Überliefert sind hauptsächlich seine beeindruckenden Bauten aus den Jahren 1691 bis 1726, beispielhaft seien genannt:



Im Folgenden haben wir die uns bekannte Literatur zu „Mannus Riedesel” zusammengestellt.

Inschrift an Lotzes Haus in Wunderthausen

Inschrift an Lotzes Haus in Wunderthausen

Foto: P. Riedesel, USA

Die Ludwigsburg in Bad Berleburg

Die Ludwigsburg in

Bad Berleburg

Foto: P. Riedesel, USA

Inschrift an der Kapelle in Sassenhausen

Inschrift an der Kapelle in Sassenhausen

Foto: P. Riedesel, USA

Titelseite von Heft 1 / 2022

Ältere Hefte der Zeitschrift
Wittgenstein. Blätter des Wittgensteiner Heimatvereins e.V.

sind beim Wittgensteiner Heimatverein erhältlich.

Siehe hier die Heftübersicht …


Bestellungen an dieter.bald@t-online.de

Die Schriftleitung des Vereins

Wir – der Wittg. Heimatverein – suchen Texte von Autor(inn)en, die gerne in

Wittgenstein. Blätter des Wittgensteiner Heimatvereins e.V.” veröffentlichen möchten.

Schicken Sie unverbindlich Ihre Texte an whv-schriftleitung@wichtig.ms


Bitte beachten Sie die Hinweise und Richtlinien zur Erstellung von Manuskripten.

Die Wittgensteiner Familiendatei

Die genealogische Datenbank „Wittgensteiner Familiendatei” umfasst den ehemaligen Altkreis Wittgenstein für den Zeitraum vom Beginn der schriftlichen Aufzeichnungen bis ins Jahr 1875.

Es sind rund 152000 Datensätze bzw. Personen.

Die Wittgensteiner Familiendatei mit rd. 152.000 DatensätzenTitelseite Information zwischen Pflicht und Gefühl

Information zwischen Pflicht und Gefühl

Todesanzeigen im Wittgensteiner Kreisblatt

Paperback

316 Seiten

ISBN-13: 9783756295180

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 25.11.2022

Sprache: Deutsch

Erhältlich in allen Buchhandlungen und auch online


… und hier probelesen

Hoffnung auf ein besseres Leben


Die Auswanderung aus Wittgenstein nach

Amerika im 18. und 19. Jahrhundert


von Heinrich Imhof

560 Seiten und über 5400 Auswanderer

Format: 17 x 24 cm

Preis: 38 Euro

Auf Wunsch Zusendung per Post. Versandkosten 8 Euro

Bestellmöglichkeit und weitere Informationen beim Autor.
e-mail: H.Imhof@gmx.de


This website in English

Sie sind hier:

Hier zurück zur Startseite

zur Startseite

Links

Impressum

Kontakt

Datenschutz-Information

Startseite Aktuelles